You are here

Wir über uns

Sozialpädagogische Familienhilfe

kurz SPFH- ist ein ambulantes Angebot des Jugendamtes.

SPFH unterstützt Familien in Konflikt- und Krisensituationen und bietet Hilfen zur Alltagsbewältigung.

Die Hilfe muss über das Jugendamt angefordert werden und ist für die hilfesuchenden Familien kostenfrei.

Das Angebot basiert auf Freiwilligkeit und setzt eine grundsätzliche Bereitschaft zur Zusammenarbeit voraus.
Alle Informationen werden vertraulich behandelt, unterliegen dem Datenschutz sowie selbstverständlich der Schweigepflicht.

Weitere Informationen über das Angebot der Sozialpädagogischen Familienhilfe erteilt das Jugendamt im Landkreis Emmendingen.

Fachkräfte in der SPFH sind:

SozialpädagogInnen, ErziehungswissenschaftlerInnen, PsychologInnen, LehrerInnen und HeilpädagogInnen mit teilweise verschiedenen Zusatzqualifikationen.

SPFH bietet:

- Beratung bei Erziehungsfragen
- strukturierte Unterstützung im Alltag
- Vernetzung zwischen Familie und anderen Einrichtungen
(z.B. Kindergarten, Schulen, Kliniken)
- Begleitung und Unterstützung bei Behördengängen
- Anregungen zur sinnvollen Freizeitgestaltung
Unterstützung in Notlagen und Krisen (z.B. Trennung, Scheidung,
Krankheit)
- Förderung der vorhandenen familiären Kräfte

Es ist das Ziel der Sozialpädagogische Familienhilfe
die betroffenen Familien zu befähigen, aus eigener Kraft mit ihren persönlichen, familiären Anforderungen umzugehen und sich selbstständig Unterstützung aus bestehenden Hilfeangeboten zu holen.

Grundlagen der Sozialpädagogische Familienhilfe

- Aufbau einer Vertrauensbeziehung
- systemisches Arbeiten mit dem gesamten Familiensystem
- ressourcen-und lösungsorientierter Ansatz
- ganzheitlicher Problemansatz
- intensiver, kontinuierlicher Hilfeprozess

Der sozialpädagogische Einsatz orientiert sich immer an der jeweiligen Lebenssituation der hilfesuchenden Familien und findet in aufsuchender Form statt.
Der Einsatz kann je nach Bedarf 2-6 Stunden in der Woche betragen.